Stille Wasser sind tief...
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Webnews



http://myblog.de/littleowl

Gratis bloggen bei
myblog.de





back again

Ich bin nun wieder da, noch müder und fertiger als je zuvor :-)

 

Spass beiseite, Tatsache ist jedoch im Moment, dass ich mich nicht nur fertig fühle sondern auch so aussehe... etwas aufgegangen, geschwollene und kaputte Augen und Abends meistens nicht mehr in der Lage, noch irgendetwas zu machen, ausser die Glotze anzumachen und ins Bett zu kriechen. Mein Essen macht mir Abends wenn überhaupt Korinna, weil ich das auch nicht auf die Reihe bekomme, in die Küche zu torkeln. Ich muss langsam anfangen, Sport zu machen, denn mein Rücken macht mir langsam Probleme. Ausserdem habe ich gerade eine Fruchtfliegenplage in meiner Küche überstanden - ich frage mich immer wieder, woher die gekommen sind, denn da hat nichts gegammelt oder geschimmelt, Obst hatte ich auch keins in der Küche, nur welches im Wohnzimmer - und das war frisch und nicht vergammelt. Die einzige evtl. Besserung, die in Sicht ist - wir haben einen neuen Mitarbeiter gefunden - man mag nicht glauben, wie schwer es ist, Leute zu finden, die sich nicht nur was auf ihr Studium oder wasauchimmer einbilden können, sondern auch wirklich was auf dem Kasten haben - egal ob mit oder ohne Studium. Und dieser neue Mitarbeiter kann mich evtl. irgendwann entlasten. Irgendwann.

 

So viele Projekte... so wenig Zeit und so wenig Schlaf bzw. Erholung... und als ob das nicht genug wäre, dreht Korinna seit ein paar Tagen nun total durch. Gestern Nacht war richtig heftig, sie hat viel geweint und ein ungutes Gefühl gehabt und bla - mitten in der Nacht um halb 3 bin ich nochmal aufgewacht, da hat sie wieder geweint... weil sie Angst habe, ich würde sie nicht mehr mögen, weil sie was getan hätte... sie hätte mir in meinem Handy nachgeschnüffelt.

 

In meinen Augen - ja, Vertrauensbruch irgendwo. Auf der anderen Seite nimmt sie sich das wirklich extremst zu herzen. Wirklich extremst. Ich vermute mal, das liegt an Ihrer Pille - sie hat vor ganz kurzem eine neue bekommen, und der Arzt hat schon gemeint, dass es dadurch zu Schwankungen kommen kann. Auch wenn ich gern für andere da bin - aber das kommt irgendwie... ungünstig... aber da muss ich wohl durch. Ich bin enttäuscht und traurig irgendwie... aber wegen sowas ne Beziehung zu beenden - sie sieht das wohl schon so und macht sich Vorwürfe ohne Ende und hat ein schlechtes Gewissen und sowas.

 

Heute Abend bin ich wohl alleine. Ich habe mir einen Tag "frei" genommen von dieser Beziehung - ich brauch auch mal nen Abend für mich, ich kann das nicht, es hat mich letzte Nacht wirklich sehr belastet das ganze, zusätzlich zur Arbeit.

 

Arbeit. Arbeit. Immer nur Arbeit.

 

Im August. Spätestens September. Urlaub. Zumindest 1 Woche am Stück. Ich glaube, das wird toll - aber ob das reicht - wir werden sehen. Mein kleiner Töfftöff ist nun seit gut 100.000 km bei mir und rennt immernoch. Das Lagerleben dieses Jahr war richtig - blöd. Es waren viel mehr Leute da als das letzte Jahr und v.a. - die falschen irgendwie. Dafür war die "Zeitreise" in Reutte schön.

 

Soviel dazu.

 

Ich bin müde - und ich will jetzt mal nichts versprechen, wann ich detaillierter schreibe oder das nächste Mal - das hat sich in der Vergangenheit einfach nicht so bewährt. Wie immer ist der Vorsatz da, diesmal sogar die Motivation - aber wie es wird - nun ja.
Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf. Ephraim Kishon (1924-2005), isr. Schriftsteller u. Satiriker
8.8.07 16:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung